Mountainbike-Weltmeisterschaft in Albstadt findet nicht vom 25. bis 28. Juni 2020 statt

Terminliche Alternativen werden geprüft

Die Stadt Albstadt informiert, dass die UCI Mountainbike Weltmeisterschaften presented by Mercedes-Benz nicht vom 25. bis 28. Juni 2020 in Albstadt stattfinden werden.

In der aktuell kritischen Situation der weltweiten Verbreitung des Corona-Virus mit weitreichenden Reisebeschränkungen, kann eine Weltmeisterschaft – wie andere sportliche Großveranstaltungen weltweit – zu diesem Termin nicht durchgeführt werden.

Zu welchem Zeitpunkt die Weltmeisterschaft in Albstadt alternativ ausgetragen werden könnten wird aktuell geprüft.

Die Stadt ist hierzu in engem Kontakt mit dem Radsport-Weltverband UCI, dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR), dem Land Baden-Württemberg mit Ministerpräsident und Schirmherr Winfried Kretschmann.

Denkbare Alternativen sind eine Verlegung in den Herbst 2020 oder eine Durchführung im Jahr 2021. Eine komplette Absage dieses sportlichen Highlights ist zwar nicht ausgeschlossen, soll aber vermieden werden. Mitte nächster Woche wird es eine Telefonkonferenz zwischen den Verantwortlichen des UCI, des BDR und den städtischen WM-Organisatoren geben, in der darüber entschieden wird, in welcher Variante es mit der UCI Mountainbike Weltmeisterschaft in Albstadt weitergeht.

Bürgermeister Klaus Konzelmann: „Wir alle haben uns auf dieses Highlight gefreut, werden aber die gesundheitlichen Aspekte in den Vordergrund stellen und unter Berücksichtigung dieser Leitlinie versuchen, einen gemeinsame Lösung zu finden.“